Katze im Sack kaufen

Wer will schon die Katze im Sack kaufen, wenn es um kreative Top-Leistungen wie professionelle Texte geht? Der kostenlose Mustertext eignet sich dennoch nur halbwegs, eine gute Zusammenarbeit mit einem Profi aufzubauen.

Gratis-Probetext oder …

Es gibt bessere Möglichkeiten, den oder die am besten passende Texterin für das Unternehmen zu finden.

Da wäre zum Beispiel, und ich meine das ernst, das persönliche Gespräch. Wenigstens für ein Telefongespräch sollte die Zeit doch reichen, denkt man, wenn man das Anfragemail liest.

Vor dem Vertrauen kommt das Kennenlernen

Auch der Auftritt im Web eignet sich hervorragend, eine Fachkraft für das Texten zu beurteilen. Die auf Anfrage rasch gelieferte, verbindliche und gut strukturierte Offerte verstärkt den ersten guten Eindruck. Denn gerade das Angebot für einen Text zeugt idealerweise bereits vom Verständnis für die Textaufgabe.

Herzblut

Und welchen Eindruck vermittelt ein Kunde, der gratis Mustertexte bestellt: Wertschätzt er die Textarbeit? Lohnt es sich, gerade für dieses Unternehmen sein Herzblut herzugeben?

Mit dem #motzvonbutz in der Werbewoche vom 5.2.2019 spricht Theophil Butz jedenfalls mir direkt aus dem Herzen:

„Nimm an keinen Gratispräsentationen teil. Werbung ist eine Wissenschaft, die etwas kostet. Auch eine Konkurrenzpräsentation ist nicht professionell.“  

Danke vielmals für diese Ermutigung! Als unkomplizierte Unterstützung erhalten Anfrager von mir übrigens einen Leitfaden für ein schnelles und professionelles Textbriefing.

Text ist kein Rohrkrepierer

Text ist kein Rohrkrepierer – Bild Cornelia Aschmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.